Was tun wenn keine öffentliche IPv4 Adresse oder nur DS Lite verfügbar ist

Hilfe zum Thema WLAN, App und Fernzugriff
Florian
Beiträge: 20
Registriert: Di 3. Okt 2017, 13:23

Was tun wenn keine öffentliche IPv4 Adresse oder nur DS Lite verfügbar ist

Beitragvon Florian » Di 6. Okt 2020, 07:14

Um auf die Steuerungen via dynamic DNS und Portfreigabe zuzugreifen zu können ist eine öffentliche IPv4 Adresse nötig. Da die IPv4 Adressen begrenzt sind (ca. 4,3 Mrd.) befinden wir uns in einem Umbruch zum Wechsel auf IPv6. Daher vergeben die Provider häufig keine öffentliche IPv4 Adressen sondern nutzen DS-Lite oder private IP Adressen (10.X.X.X, 172.16.X.X - 172.31.X.X, 192.168.X.X) um öffentliche IPv4 Adressen einzusparen. Hier gibt es folgende Möglichkeiten:
- beim Provider eine öffentliche IPv4 Adresse anfordern (manche Provider schalten diese kostenlos frei, andere verlangen hierfür eine monatliche Gebühr, wieder andere vergeben diese nur noch an Business Anschlüsse)
- zusätzliche Hardware, die die Übersetzung der Protokolle übernimmt, z.B. die FIP-Box

Die FIP-Box (https://www.feste-ip.net/fip-box/allgem ... rmationen/) ist ein kleines, linux-basiertes Gerät, dass die Übersetzung mittels eines Servers übernimmt und eine dynamic DNS Adresse zur Verfügung stellt und die Ports der Steuerungen erreichbar macht. Die FIP-Box ermöglicht auch einen VPN Verbindung.

Im Portal von feste-ip.net (https://www.feste-ip.net/account/easy2connect/list/) kann die FIP-Box bequem eingerichtet werden:
Screenshot FIP-Box Einstellung.png
Screenshot FIP-Box Einstellung.png (35.82 KiB) 187 mal betrachtet
Im Beispiel werden die Ports 30065, 30066 und 30067 erreichbar gemacht. Der Port 30067 führt zum Router, so dass dieser ebenfalls aus der Ferne erreichbar ist und konfiguriert werden kann.

Es gilt zu beachten, dass jeder Port nur 1x auf dem jeweiligen feste-ip.net Server verfügbar ist. Wir empfehlen daher den Standardport und Pin zu ändern oder am besten VPN zu verwenden.